Crimpmaschine EPS 2002 SCM

Das zukunftsweisende Maschinenkonzept

Innovative Rahmenbedingungen

Die SCM wurde zum Abisolieren und Crimpen von mehradrigen Leitungen sowie mit erweiterten Funktionen zur Qualitätssicherung konzipiert. Dabei lagen die Produktvielfalt in der Kabelkonfektionierung, die Optimierung von Umrüstarbeiten sowie die Einhaltung hoher Qualitätsstandards zugrunde.

Einschneidüberwachung beim Abisolieren

Bei der Überwachung der Einschneidtiefe wird während des Abisoliervorgangs die Litzenberührung am Abisoliermesser als Fehler detektiert. Diese Funktion ist eine ideale Ergänzung zur Crimpkraftüberwachung und vermeidet die Verwendung beschädigter Kabel im weiteren Verarbeitungsprozess.

Neues Maschinenkonzept

Die modularen Baugruppen des innovativen Maschinenkonzepts wirken sich auf kürzere Rüstzeiten aus und erhöhen die Flexibilität hinsichtlich der bearbeitbaren Produktvielfalt. Die räumlichen und funktionalen Weichenstellungen bieten die Voraussetzung, Umbauten und Erweiterungen unmittelbar umsetzen zu können.

Modernes Gehäuse

Im neu entwickelten Maschinengehäuse ist Einbauraum für zusätzliche Steuerungstechnik und weitere Automatisierungskomponenten vorgesehen, zum Beispiel zur automatischen Zuführung und Positionierung von Seals oder Ferritkernen. Die standardmäßig integrierte LED-Beleuchtung sorgt für eine gute Sicht im Arbeitsbereich.

Intuitive Bediensoftware

Die Steuerung mit Touchscreen verfügt über eine intuitive Benutzeroberfläche zur einfachen und sicheren Bedienung in verschiedenen Sprachen. Die Auswahl unterschiedlicher Benutzerrollen und Betriebsarten sowie Funktionen zur Maschinenvernetzung ermöglichen flexible und moderne Prozessabläufe. Zur Anpassung der Crimpmaschine an das zu verarbeitende Material können eine Vielzahl von Parametern über die Maschinensteuerung präzise eingestellt werden, wie zum Beispiel die Nullschnitt- und Abisolierlänge, die Einschneidtiefe und Crimpposition.

Innovation aus Überzeugung

Zusammengefasst bietet die Crimpmaschine mit Einschneid- und Crimpkraftüberwachung im neuen Maschinenkonzept folgende Vorteile:

  • Flexibler Arbeitsraum für vielfältige Anwendbarkeit
  • Modularer Aufbau für Erweiterungen und Automatisierungen
  • Hohe Produktqualität durch Überwachungseinrichtungen
  • Intuitive Bedienung mit Touchscreen-Steuerung
  • Hohe Sicherheit am Arbeitsplatz

Produktbroschüre

Broschüre als PDF-Dokument

Standardausstattung

  • Exzenterpresse
  • Maschinenschutz
  • Abisoliereinheit mit Auslösesensor
  • Abfallbehälter
  • LED-Beleuchtung

Optionale Ausstattung

  • Nullschnittmodul
  • Crimpprozessüberwachung
  • Schlechtteilschneider
  • Papieraufwickler
  • Fußschalter

Technische Daten

Verarbeitbare Materialen

Leitung Einzelleitungen
Drahtquerschnitt: 0,05 bis 6 mm² [1]
Kontakte quergegurtete Bandware

Verarbeitungsprozess

Abisolierlängen < 10 mm [1]
Abmantellängen > 10 mm [1]

Leistung und Geometrie

Antrieb 0,75 kW Drehstrommotor
Motordrehzahl 440 – 2000 U/min
Presskraft 20 kN
Hub 40 mm
Schließhöhe 135,78 mm

Steuerung

Bedienoberfläche STI 2015
Display Touchscreen

Anschlüsse und Schnittstellen

Stromversorgung 230 V, 50/60 Hz
Druckluft 6 bar
Netzwerk RJ-45

Abmessungen und Gewicht

Breite x Tiefe x Höhe 1560 x 700 x 1950 mm [2]
Gewicht 450 kg [2]

[1] abhängig vom Werkstoff und Kontaktgeometrie
[2] ungefähre Angabe in Basisausstattung, ohne Anbauteile wie z.B. Kontaktzuführung und Spulenhalter

Menü